ZF kooperiert mit Baidu

ZF und das chinesische Internetunternehmen Baidu haben eine strategische Kooperation vereinbart. Dies gab ZF-Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Sommer heute auf der IAA in Frankfurt bekannt. Die beiden Unternehmen wollen in den Bereichen autonomes Fahren und Telematik sowie Mobilitätsdienstleistungen zusammenarbeiten. Ziel sind umfassende technische Lösungen für das autonome Fahren in China. Die Partner wollen zudem neue Geschäftsmodelle für den dortigen Markt entwickeln.
Seit 2013 investiert Baidu verstärkt in die Forschung und Entwicklung der autonomen Fahrzeugtechnik. Im April dieses Jahres hat das Unternehmen das „Project Apollo“ gestartet, eine komplette und offene Plattform, auf der Industriepartner sehr schnell ein eigenes System zum autonomen Fahren, basierend auf Fahrzeug- und Hardwaresystemen, aufbauen können. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

ZF-Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Sommer verkündet auf der IAA-Pressekonferenz die strategische Kooperation mit dem chinesischen Internetkonzern Baidu.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/ZF

ZF-Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Sommer verkündet auf der IAA-Pressekonferenz die strategische Kooperation mit dem chinesischen Internetkonzern Baidu.