Zahl der Verkehrstoten geht weiter zurück

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland geht weiter zurück: Im Oktober 2017 verloren nach vorläufigen Ergebnissen 288 Menschen auf deutschen Straßen ihr Leben. Das waren elf Personen bzw. 3,7 Prozent weniger als im Oktober 2016, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Die Zahl der Verletzten dagegen stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,3 % auf etwa 34 100.
Insgesamt registrierte die Polizei im Oktober dieses Jahres rund 208 000 Straßenverkehrsunfälle (-7,9 Prozent). Bei etwa 181 500 Unfällen blieb es bei Sachschaden (- 9,2 %), bei 26 500 Unfällen wurden Personen verletzt oder getötet (+1,4 %).

In den ersten zehn Monaten des Jahres 2017 starben 2693 Menschen (-1,9 %) bei Straßenverkehrsunfällen, das waren 53 Personen weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verletzten ging von Januar bis Oktober 2017 um 2,6 Prozent auf rund 326 600 zurück. (ampnet/jri)