IAA 2017: Noch ein VW Elektro-Konzeptauto…

Picture

Volkswagen forciert die Entwicklung einer neuen Generation
innovativer Elektrofahrzeuge und präsentiert auf der IAA
(Internationale Automobil-Ausstellung, 14.bis 24. September 2017) in
Frankfurt/Main eine aufgewärmte Version der Studie I.D. Crozz, die
Frühjahr bereits auf der Shanghai Motor Show gezeigt wurde.

 

Das überarbeitete Concept Car basiert auf dem Modularen
Elektrifizierungsbaukasten (MEB). Es ist gekennzeichnet durch ein
klares, kraftvolles Design, das speziell in der Front- und Heckpartie
stärker den Weg in Richtung Serie weisen soll als der China-Entwurf, der im glatten Gesicht an den Uropa VW 411 erinnert. Stilprägend sind zudem die
breite Motorhaube mit in großen Radien konturierten Kotflügeln und
die von außen hochglanzschwarze Dachfläche.

 

Dank des kompakten Elektroantriebs und der im Fahrzeugboden
integrierten Lithium-Ionen-Batterie setzt sich der hochmoderne
SUV-Look auch im Interieur fort. Ergebnis ist der so genannte ‚Open
Space‘, ein loungeartiges Raumkonzept mit vier variablen
Einzelsitzen. (dpp-AutoReporter/wpr)