Große Preisunterschiede an den Tankstellen

Wer Weihnachten in Deutschland weite Strecken mit dem Auto zurücklegt, kann durch einen Preisvergleich beim Tanken Geld sparen. Benzin und Diesel sind nach ADAC-Angaben zurzeit in Berlin und Hamburg am preiswertesten. Am teuersten ist der Liter E10 durchschnittlich im Saarland (1,342 Euro) und in Niedersachsen (1,335 Euro). Beim Diesel sind die Preise im Süden tendenziell höher.
Autofahrer in Sachsen fahren sowohl mit Benzin- (1,307 Euro für ein Liter E10) als auch mit Dieselfahrzeugen (Literpreis 1,146 Euro) vergleichsweise günstiger als in den anderen Bundesländern. Wer im Süden unterwegs ist, muss als Fahrer von Diesel-Pkw besonders tief in die Tasche greifen: In Baden-Württemberg und Bayern kostet der Liter im Mittel 1,189 Euro. Das sind fünf Cent mehr als im preiswerteren Hamburg mit 1,139 Euro für einen Liter.

Diese ADAC Auswertung ist eine Momentaufnahme von heute Vormittag, 11 Uhr. Ermittelt wurden Durchschnittswerte an allen Tankstellen je Bundesland, (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Je nach Bundesland variieren die durchschnittlichen Kraftstoffpreise.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/ADAC

Je nach Bundesland variieren die durchschnittlichen Kraftstoffpreise.