Ford rückt auf Platz drei vor

Mit insgesamt 292 252 verkauften Pkw und leichten Nutzfahrzeugen hat sich Ford im vergangenen Jahr gesteigert und ist auf Platz drei der Zulassungsstatistik vorgerückt. Gegenüber dem Vorjahr setzte das Unternehmen 2017 knapp 8880 Autos mehr in Deutschland ab und erzielte ein Wachstum von 3,1 Prozent. Der Marktanteil stieg leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 7,7 Prozent.
Bei den Pkw verzeichnete Ford mit 246 578 Neuzulassungen ein Plus von mehr als 7000 Einheiten. Dabei wies vor allem das Privatkundengeschäft Zuwächse auf. Der Marktanteil betrug insgesamt 7,2 Prozent. Die 45 739 verkauften Transporter und Lieferwagen sorgten im Segment der leichten Nutzfahrzeuge für 12,5 Prozent Marktanteil (+ 0,5 Prozent). (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Ford.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Ford

Ford.