EICMA 2017: Ab nächstem Jahr stromert die Vespa

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit: Vespa stellt auf der EICMA in Mailand (–12.11.2017) mit der Elettrica eine Elektroversion seiner Markenikone vor. Mit einer Dauerleistung von 2,7 PS bewegt sie sich auf dem Niveau eines 50-Kubik-Kleinkraftrollers, die Spitzenleistung liegt allerdings doppelt so hoch und verspricht höhere Fahrleistungen.
Vespa nennt eine garantierte Reichweite von 100 Kilometern, die Zeit für eine Voll-Ladung soll vier Stunden betragen. Es soll auch eine Hybridversion mit zusätzlichem Generator geben, der die Reichweite verdoppelt. Unter anderem wird das neue Modell über eine Möglichkeit zur Smartphone-Einbindung verfügen. Die Elettrica kommt im nächsten Jahr auf den Markt und kann ab Frühjahr online vorbestellt werden. Sie wird gegen eine monatliche Gebühr inklusive Servicepaket verleast. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Vespa Elettrica.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Piaggio

Vespa Elettrica.

Vespa Elettrica.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Piaggio

Vespa Elettrica.